Familie | Home | Interior | Kleinkind | Living

Das Kinderzimmer vom Steinbockmädchen

26. März 2018
kleinesbisschen maedchenzimmer ikea kinderkueche duktig

Ende letzten Jahres kribbelte es mir in den Fingern – ich wollte aus dem Babyzimmer ein Mädchenzimmer machen. Die Vernunft sagte mir, dass das noch überhaupt nicht nötig sei, aber mein Herz (oder einfach die Lust, umzudekorieren) sprach dagegen. Und gewann.

In der Annahme, dass sich die Babymöbel für ein paar Wochen oder Monate nicht verkaufen würden, stellten wir sie also bei ebaykleinanzeigen rein. Und wie das Leben manchmal so spielt, war das Zimmer fünf Tage später verkauft und abgeholt. An ein Pärchen, das eigentlich auch noch kein Zimmer kaufen wollte.

Mit 14 Quadratmetern ist das Zimmer vom Steinbockmädchen nicht gerade klein, aber auch nicht so schön groß wie das ihres Bruders. Wichtig war uns deshalb, das Zimmer nicht voll zustellen, ihr aber trotzdem genug Möglichkeiten zu bieten, all ihre Sachen unterzubringen. Sie sollte in ihren Zimmern ganz selbstständig an alles ran kommen & vieles auf Augenhöhe haben.

Ich finde, das Ergebnis ist richtig schön und trotzdem kindgerecht geworden. Was meint ihr? 🙂

kleinesbisschen kleiderschrank kind ikea eketSchrank: Eket von Ikea I Lampe: Miffy XL I Lammfell: Erbstück von mir I Filzboxen: Pudda von Ikea I
Schilder: Überbleibsel vom Bett des Herbstjungen I Haus-Regal: Bloomingville (ähnlich) I
L-Bild: Geschenk vom Patenonkel

Bei der Wahl des Kleiderschrankes haben wir uns ziemlich schwergetan. Eigentlich stand für mich fest, dass ich auch beim Steinbockmädchen das Ikea Stuva System möchte. Es hat sich in den letzten zwei Jahren beim Herbstjungen einfach bewährt. Vor allem, weil es so niedrig ist und er sich seine Sachen ganz leicht selbstständig aussuchen kann. Mein Mann fand es etwas schade, dass beide Zimmer dann einen ähnlichen Touch haben würden.

Nach langem Hin und Her, ich glaube unsere komplette Hausplanung war nicht so kompliziert wie unsere Suche nach einem geeigneten Kinderschrank, haben wir uns ganz spontan für das Eket System von Ikea entschieden. Die variable Serie ist eigentlich fürs Wohnzimmer gedacht & auch nur 35 cm tief, also um einiges schmaler als normale Kleiderschränke. Für uns reicht die Tiefe aber vollkommen, da ich ihre Kleidung rolle und somit sehr viel unterkriege. Ich habe sogar noch eine Schublade frei und in einem der geschlossenen Würfel sind die Arzneisachen der Kinder untergebracht.

Ganz besonders toll finden wir an der Eket Serie, neben seinem minimalistischen und klaren Design, die Variabilität. Man kann sich ganz nach eigenen Vorlieben den Schrank zusammenstellen. So besteht der Schrank des Steinbockmädchens aus fünf verschiedenen Elementen – Kommode, hoher Schrank, offenes Regal und die beiden geschlossenen Würfel ganz oben. Wenn wir merken, dass wir mit dem Platz doch nicht mehr hinkommen bauen wir einfach an :-).

Und das wichtigste – sie kommt an alles, bis auf die beiden Würfel, dran. Wenn sie den kompletten Schrank ausräumt, verfluche ich es manchmal, aber eigentlich gibt es für Kinder ja nichts schöneres, als ihre Selbstständigkeit auszuleben, oder?

kleinesbisschen miffy truhe kind selfmade lammfellWolkenkissen: designed by bf via Instagram I Eis- und Fuchskissen: Lili-Marleen I Lampe: Miffy XL I
Truhe und Lammfell: alt

Neben dem Schrank hat es sich die Miffy Lampe auf einem Lammfell bequem gemacht. Das Lammfell ist noch von mir und hat beide unserer Kinder im Winter schön warm und im Sommer schön kühl gehalten. Jetzt zirrt es das Kinderzimmer und wird manchmal sogar als Schlafplatz genutzt 😉

Genau wie das Lammfell ist auch die Truhe ein Familienerbstück. Ich bin eher der Typ, der alles aussortiert. Es gibt aber Stücke, die ich niemals abgeben würde, und zu diesen wenigen Dingen gehört auch die Truhe. Zurzeit ist sie noch leer, macht sich aber wunderbar um durch das Loch ins Bett zu springen 😉

kleinesbisschen kinderzimmer mädchen deko kissen

Geschmückt wird die Truhe von ein paar Kissen – weil das auf einer Truhe, auf der ständig rumgesprungen wird, ja auch so viel Sinn ergibt *ironieoff* ;-).
Das süße Wolkekissen ist von dem kleinen Instagram Label „designed by bf“. Die anderen beiden Kissen sind von dem kleinen & feinen Label Lilli-Marleen. Sie macht in meinen Augen die schönsten Kinderkissen, die es gibt. Gegründet wurde Lili-Marleen 2015 von Tina-Marie und sie ist es auch, die die ganzen wunderbaren Sachen von Hand zaubert. Von Kissen, Decken, Bettwäsche über Mobiles, Karten bis hin zu Lätzchen, Handtüchern oder Babyrasseln ist alles dabei, was das (junge) Elternherz begehrt. Ich konnte mir damals alles ganz individuell aussuchen und der Kontakt war super nett, unkompliziert und hilfsbereit. Schaut unbedingt mal auf ihrer Seite www.lilli-marleen.com vorbei – es lohnt sich!

Hausbett: Woood via kinderzimmerhaus I Bauernhof: Schleich I Tipi: Kraftkids

kleinesbisschen maedchenzimmer woood hausbettRehlampe: Ferm Living I Bettdecke: Koeka I Blumenkasten & Blume: Ikea I Musikbox: Toniebox

Kommen wir zum Herzstück des Kinderzimmers – dem Hausbett von Woood.
Das Bett hatten wir schon seit über einem halben Jahr im Keller stehen. Ich hatte es bei der lieben Diederike bei Intagram entdeckt und konnte mir den damals gültigen Rabattcode nicht entgehen lassen. Als der Aufbau dann nahte, waren wir gar nicht mehr so sicher, ob es wirklich dieses Bett werden sollte. Wir hatten Bedenken, dass es zu wuchtig wirken würde. Fragt bitte nicht, warum ich mir diese Gedanken nicht vorher gemacht habe *augenrollenanmichselbst*

In dem Fall blieb der versuchte Verkauf allerdings erfolglos, so dass wir uns entschlossen haben, dem Bett eine Chance zu geben. Und wir sind heilfroh. Durch die hochgezogenen Wände und die Dachbalken ist es eine richtig schöne Kuschelhöhle und trotz der Größe von 90×200 viel gemütlicher als L.’s vorheriges Gitterbettchen.

kleinesbisschen maedchenzimmer woood hausbett schublade

Besonders angetan bin ich von den beiden riesigen Bettschubladen. Sie erstrecken sich über die gesamte Bettbreite und bieten unmengen an Platz für Bettwäsche, (nicht benutzte…) Kuscheltiere, Windeln, Schlafsäcke und und und. Sie eignen sich übrigens auch hervorragend zum Ausräumen und Verwüsten des Kinderzimmers ;-).

Mit der Qualität des Bettes sind wir leider nicht ganz zufrieden. Es wurde wirklich das günstigste Holz verwendet, welches über und über mit dicken Kratzern und Macken versehen ist. Ja klar, Holz lebt und weißt hier und da mal Unebenheiten auf. Das ist auch gut so, denn in der Natur ist nunmal nicht alles perfekt. Trotzdem waren wir zunächst sehr enttäuscht, wirklich in fast jedem Brett mehrere Macken vorzufinden. Der Kundenservice von kinderzimmerhaus war aber sehr nett und hat uns einige Bretter neu zukommen lassen.

Mittlerweile sehen wir die Macken auch gar nicht mehr und erfreuen uns immer wieder aufs neue darüber, dass sich das Steinbockmädchen so unendlich wohl in ihrem Bett fühlt. Trotz der nicht allzu dollen Qualität sind wir glücklich, das Bett behalten zu haben.

Unser Fazit aus der ganzen Sache? Wir würden keine Möbel der Firma Woood mehr kaufen, den Händler kinderzimmerhaus können wir aber uneingeschränkt empfehlen!

kleinesbisschen maedchenzimmer ikea buecherregal leisteBücherregal: Ikea I Türstopper: Dänisches Bettenlager I Korb: Ikea I Regenbogen: Grimm

Die Bilderleisten von Ikea boten sich perfekt an, um die paar Zentimeter hinter der Tür optimal zu nutzen. Es wäre so schade, wenn der Raum dort nicht genutzt worden wäre. Angebracht haben wir die Leisten auf recht niedriger Höhe, sodass L. sich ihre Bücher ganz einfach selbst aussuchen kann. Ich denke um eine dritte Leiste werden wir allerdings auf kurz oder lang nicht rum kommen, denn Bücher kann ich nur selten im Geschäft liegen lassen ;-).

kleinesbisschen maedchenzimmer ikea kinderkueche duktig buecherregalTeppich: Ikea I Kinderküche: Ikea I Puppengeschirr: Sebra I Bücherleisten: Ikea I Türstopper: Dänisches Bettenlager I Korb: Ikea

kleinesbisschen maedchenzimmer ikea kinderkueche duktig

Neu eingezogen zum 2. Geburtstag ist die Ikea Kinderküche. Wir haben sie ein bisschen aufgehübscht, um sie etwas individueller zu gestalten. [NATÜRLICH war auch die erste Reaktion vom kleinen Mädchen „Danke, Mama & Papa! Ich habe mir so sehr eine aufgepimpte Kinderküche gewünscht. Das normale Design hätte mir üüüüberhaupt nicht gefallen!“ ;-).]

Auch wenn es dem Kind selbstverständlich vollkommen schnuppe ist, wie die Küche aussieht, bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Sie passt perfekt zu unserem kleinen Wirbelwind und ihrem Zimmer.

Die mintfarbene Wand ist übrigens ein Überbleibsel aus dem Babyzimmer. Ich war einfach zu faul es überzustreichen. Finde aber, es sieht aus wie geplant ;-).

kleinesbisschen maedchenzimmer kleinkind kinderzimmer kallax ikea pimp

Regal: Kallax von Ikea I Knäufe: ebay Papiersack: leider nicht gefunden, ähnliche hier, hier & hier I Holzfiguren & Reh Bild: edel weiss

Das Kallax Regal ist wirklich uralt, ich glaube wir hatten es sogar schon in unserer Wohnung stehen. Auch hier konnte ich meine Finger nicht ganz still halten und musste es ein wenig aufpimpen. Die Griffe habe ich ganz günstig bei ebay geschossen & die Holzplatte haben wir im Baumarkt zuschneiden lassen.

Wie gefällt euch das Zimmer?  Findet ihr es übertrieben, ein Kinderzimmer schön gestalten zu wollen oder seid ihr auch der Typ, dem das Gestalten der Kinderzimmer viel Spaß bereitet?

Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall gespannt, wie das Zimmer aussehen wird,  wenn das Steinbockmädchen ihren ganz eigenen Geschmack mit einbringt. In dem Zimmer unseres Sohnes kann ich nämlich schon lange nicht mehr machen, was MIR gefällt. Mit seinen vier Jahren hat er schon seinen ganz eigenen Geschmack und weiß, was er an den Wänden haben möchte, wo genau und in welcher Form es zu hängen hat. 😉

kleinesbisschen maedchenzimmer

Hängelampen: done by deer (das dunkelrosa finde ich auch sooo schön, genauso wie das blau und grau )

kleinesbisschen maedchenzimmer kleinkind

 

  1. Sehr, sehr schön habt Ihr das eingerichtet! Besonders so aufgeräumt *lol*. Dieser herrliche Zustand, der genau fünf Minuten anhält, hihi. Aber es gefällt mir wirklich gut, weil alles so schön stimmig ist. Das Bett ist der Knaller! Wir haben (leider?) damals ein Mitwachsbett von Paidi gekauft. Leider, weil ich es schon längst gegen genau so ein Bett wie Deine Tochter jetzt hat eingetauscht hätte, wenn es mit Blick auf den Preis nicht absolut unvernünftig wäre.
    Mir hat das Kinderzimmereinrichten auch sehr viel Spaß gemacht und ich habe mich komplett ausgetobt. Die Farben meiner Tochter sind Pink und Weiß. Komisch, dass jetzt wo sie vier Jahre alt ist, Grün ihre Lieblingsfarbe ist, hihi.
    Liebe Grüße
    Kathrin
    http://addictedtofashionbykathrin.de

    1. Also Kathrin, das Zimmer sieht immer so aus, ich weiß nicht, was du mit aufgeräumt meinst ;-)) Nein, du hast natürlich vollkommen Recht. SO ist es nur zwei mal am Tag – kurz nach dem Aufstehen und kurz vorm Schlafengehen, hahaha. Zwischendrin herrscht das Chaos. Und damit meine ich nicht das „Insta-Chaos“ von drei Bauklötzen, denn Madame räumt bevorzugt alle Schubladen und Schränke komplett leer ;-D.

      Im Grunde muss man ein Kinderzimmer gar nicht so derart toll her richten. Solange es gemütlich ist, ist es den Kindern vollkommen schnuppe. Aber wir Mütter (und Väter) dürfen ja auch ein bisschen Spaß an der Sache haben, oder?

      Das hört man aber auch selten – dass mit vier Jahren nicht die Farben pink, rosa und alles was glitzert favorisiert werden. Finde ich super 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: