Familie | Home | Kinder | Kleinkind | Tipps & Tricks

Ich packe die Kinderkoffer & nehme mit…Inselurlaub im Spätherbst

13. November 2017
kinderkoffer packen herbsturlaub langeoog nahaufnahme

Ende Oktober haben wir es uns eine Woche auf Langeoog gut gehen lassen. Es war unser erstes Mal auf der Insel und wir hatten eine unglaublich schöne Zeit. Mehr dazu aber in einem anderen Post. Hier soll es nun erstmal um die Kofferinhalte der Kinder gehen.

Wenn ich an einen Inselurlaub im Herbst denke, kommen bei mir direkt Bilder von windigen Strandstunden, leckerem Kakao in einer gemütlichen Stube, Fahrradtouren und lange Spaziergänge an der Strandpromenade in den Sinn. Also Bilder von Leichtigkeit, Freiheit und Gemütlichkeit. Letzteres spiegelt sich auch in der Kleidung wieder, die ich eingepackt habe. Nichts glamoröres, nichts aufwendiges und (fast) nichts schickes. Die Kinder sollen sich nicht erst aus 10 Schichten pellen müssen aber trotzdem immer schön warm angezogen sein. Und natüüüüüüüürlich lasse ich die Optik nicht ganz außer Acht ;-).

kinderkoffer packen herbsturlaub langeoog nahaufnahme

Am Ende des Artikels stehen für euch zwei Listen in ausgedruckter Form zum Download bereit – einmal für Jungs und einmal für Mädchen 🙂

Vorbereitungen

Ich bin ja ein absoluter Listentyp und mache mir Listen für alles. Also schreibe ich mir auch vor dem Kofferpacken genau auf, was ich alles einpacken möchte. Dazu schaue ich mir regelmäßig die Wettervorhersagen an um zumindest grob abschätzen zu können, welche Wetterverhältnisse uns erwarten. Auf Langeoog sollten es zu unserem Reisezeitpunkt 10 bis 15 Grad sein, mit viel Sonne und ein wenig Regen. Perfektes Urlaubswetter, blödes Packwetter. Denn bei 10 Grad und starkem Wind müssen sicherlich die Winterjacken oder Wollwalk-Anzüge rausgeholt werden, bei 15 Grad und Sonnenschein reicht eine Softshelljacke. Der Wettergott wollte es uns dann aber scheinbar einfacher machen und setze das Wetter auf Wind, viel Regen und 10 Grad zurück ;-). Also kamen nur wärmende Sachen und gefütterte Schuhe in die Koffer.

Bevor ich anfange zu packen, stelle ich sicher, dass alles gewaschen ist und an seinem Platz liegt. Das erleichtert das Rauslegen ungemein. Mit meiner Liste bewaffnet hole dann erst mal alles aus den Schränken und lege es thematisch sortiert auf den Boden. So bekomme ich noch mal einen Überblick, ob meine Auswahl reicht oder zu viel ist und kann alles thematisch sortiert in den Koffer packen.

Aber was steht denn jetzt auf der Liste, Sandra?

Für jedes Kind mache ich je eine Liste. Das Steinbockmädchen ist zwei, der Herbstjunge vier. Na ja und sie haben eben auch ein anderes Geschlecht ;-). Da sehen die Listen schon leicht unterschiedlich aus. Außerdem ist es für euch einfacher, wenn ich die Angaben nicht durch zwei Teilen müsst.

Ich achte bei der Kleidungsauswahl darauf, dass sich fast alles mit allem kombinieren lässt. So schaffe ich es, weniger mitzunehmen und die Kinder sind trotzdem so angezogen, dass oben und unten zueinander passen. (Ich weiß – im Grunde ist es egal! Aber einen gewissen modischen Anspruch kann ich auch im Urlaub nicht gänzlich runterschrauben…)

Die Liste an sich teile ich in verschiedene Kategorien ein: Kleiderschrank, Garderobe, Badezimmer, Schlafplatz, Spielecke und Sonstiges.

Der Koffer des Steinbockmädchens

Die Angaben beziehen sich auf einen 1-wöchigen Urlaub. Unser Mädchen ist etwas über 1,5 Jahre und ein kleiner Dreckspatz. Die rosa hinterlegten Produkte sind mit einem Link versehen, der euch direkt zu den Produkten führt, die wir nutzen.

kinderkoffer packen herbsturlaub langeoog nahaufnahme

Kleiderschrank
2 Pullover – ich setze lieber auf den Zwiebellook mit (langärmligem) Body oder Unterhemd und Langarmshirt. Drinnen ist es ja dann doch oftmals zu warm für dicke Pullover
6 Langarmshirts – wie gesagt  – kleiner Dreckspatz 😉
3 Paar dicke Strumpfhosen – zum Tragen ohne Hose drüber
2 Paar normaldicke Strumpfhosen – zum Tragen mit Leggings oder Jeans drüber
2 Paar Leggings
1 Jeans
1 Kleid – falls wir doch mal schicker essen gehen sollten
1 Paar Wollunterwäsche bestehend aus Langarmshirt und langer Hose
4 Bodies – 2 Kurzarm und 3 Langarm
10 Paar Socken – hier nehme ich lieber ein paar mehr mit
2 Paar dicke Rutschersocken als Hausschuhersatz
Haarbänder – ich weiß, nicht funktional aber ein bisschen was stylisches muss ja auch mit;-). Und Haarbänder werten einfach JEDES Outfit auf

Garderobe
Unser geliebter Wollwalkanzug, ohne geht es nicht!
1 Winterjacke
1 Matschhose
1 Paar gefütterte Schuhe
1 Paar Gummistiefel
2 Mützen
2 Schals
1 Paar Handschuhe

Schlaf- und Wickelplatz
1 Schlafsack
1 Schlafanzug
1 Wollbody (je nach Temperaturen zieht sie den Schlafanzug oder nur den (langärmligen) Wollbody an)
Aden + Anais Swaddle als Matrazenauflage
Ihre zwei Schnuffeltücher (sie nutzt nicht beide gleichzeitig aber Reserve zu haben ist immer besser 😉 )
Kuscheltier
4 Schnuller (auch hier – mehr ist mehr!)
Pampers (ich rechne mit 6 pro Tag – also insgesamt 45 Stück)
Wundcreme
Feuchttücher
Aden + Anais Swaddle als Wickelunterlage

Badezimmer
1 Zahnbürste
Zahnpasta
10 Waschlappen
Seife zum Händewaschen
Shampoo und Waschschaum – ist bei den Kindern ja meist 2 in 1
1 Kapuzenhandtuch
Haarbürste
Wind- und Wettercreme

Spielecke
Schleichtiere
Duplosteine
Bücher – unter anderem nehmen wir dieses, dieses, dieses, dieses & dieses mit 🙂
Autos
Puzzle
Puppe

Sonstiges
Schwimmwindel
Schwimmflügel
1 großes Handtuch
Fahrradhelm

Der Koffer des Herbstjungen

kinderkoffer packen herbsturlaub langeoog nahaufnahme

Der Unterschied der beiden Koffer ist nicht enorm, aber ein klein wenig anders packe ich schon. Mit vier trägt H. keine Bodies mehr, für gewöhnlich auch keine Kleider und Schnuller braucht  und auch trägt für gewöhnlich auch keine Kleider.

Kleiderschrank
2 Pullover – der Zwiebellook kennt kein Alter ;-).
5 Langarmshirts
2 Paar Thermoleggings – zum Tragen ohne Hose drüber oder unter dem Wollwalk-Anzug
2 Paar normaldicke Strumpfhosen – zum Tragen mit Jeans drüber
2 Jeans
1 Winterchino– falls wir doch mal schicker essen gehen sollten
1 Hemd
1 Paar Wollunterwäsche bestehend aus Langarmshirt und langer Hose
3 Unterhemden
7 Unterhosen
10 Paar Socken – hier nehme ich lieber ein paar mehr mit
2 Paar dicke Rutschersocken als Hausschuhersatz

Garderobe
Unser geliebter Wollwalkanzug, ohne geht es auch beim Herbstjungen nicht!
1 Winterjacke
1 Matschhose
1 Paar gefütterte Schuhe
1 Paar Gummistiefel
2 Mützen
2 Schals
1 Paar Handschuhe

Schlafplatz
1 Schlafanzug
1 Unterhemd

Seine beiden Kuscheltiere – Wauzis, wer kennt sie noch???
Kleines Nachtlicht

Badezimmer
1 Zahnbürste
Zahnpasta
10 Waschlappen
Seife zum Händewaschen*
Shampoo und Waschschaum* – ist bei den Kindern ja meist 2 in 1
1 Handtuch
Haarbürste*
Wind- und Wettercreme *
*für beide Kinder zusammen

Spielecke
Schleichtiere
Bücher – unter anderem nehmen wir dieses, dieses, dieses, dieses & dieses mit 🙂
Autos
2 Gesellschaftsspiele – nennt man die in dem Alter schon so…?
Playmobil
Malsachen

Sonstiges
1 Badehose
Schwimmscheiben

1 großes Handtuch
Taucherbrille
Fahrradhelm

Reiseapotheke* (für beide)
Nasensauger – wir schwören auf den von Nosiboo in Kombination mit dem Aufsatz des Staubsauger-Nasensaugers
Fieberthermometer
Kochsalzlösung
Nasenspray
Hustensaft
Schmerzsaft
Augentropfen gegen Bindehautentzündung
Erkältungsbad
Bebanthen
* unsere liebsten Hausmittel habe ich euch bereits hier vorgestellt. Funktionieren auch im Urlaub wunderbar.

Checklisten zum Download

Wie Anfangs versprochen, habe ich euch je ein PDF für die Jungs und Mädels erstellt, die ihr euch ausdrucken und als Leitfaden nutzen könnt. Hier findet ihr die Liste für Mädchen und hier die für Jungs (sogar in zwei Farben).Oder klickt auf die Bilder 🙂 Und dann:

Viel Spaß beim Packen 🙂

kinderkoffer packen herbst insel urlaub maedchenkinderkoffer packen herbst insel urlaub jungs

Mit diesen Sachen waren die Kinder immer warm & bequem angezogen und wir haben fast nichts ungetragenes mit zurück genommen. Ein paar Shirts sind übrig geblieben und die Anzahl der Socken hätte ich ruhig halbieren können. Aber im großen und ganzen war die Liste wirklich optimal. Obwohl auch die Liste nicht vor Vergesslichkeit schützt…Die Fahrradhelme haben Langeeog nämlich nie gesehen 😉

Habt ihr noch Sachen, die eurer Meinung nach in jeden Koffer gehören?

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: